Unter diesem Motto wagen ab dem 1. Mai 2022 über 30 Theater aus Deutschland, Theaterfestivals sowie freie und festangestellte Theaterschaffende aus der ganzen Bundesrepublik den Aufbruch in eine nachhaltige Zukunft. In einem Staffellauf, der über zwei Routen durch Deutschland führt und am 19. Mai beim Augsburger Klimafestival „endlich.“ feierlich ins Ziel gelangen wird, setzen die Theater an den verschiedensten Orten mit vielfältigen kreativen Aktionen ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit. Darunter: Theaterstücke zur Klimakrise, Lesungen, Podiumsdiskussionen, Gesprächsreihen, Konzerte und Aktionen im öffentlichen Raum.

Zu der Aktion aufgerufen hat „Performing for Future – Netzwerk für Nachhaltigkeit in den Darstellenden Künsten“, ein Zusammenschluss vieler verschiedener Akteur*innen der Darstellenden Künste, die sich seit Herbst 2021 regelmäßig treffen und ehrenamtlich an verschiedenen Projekten wie u. a. einem Nachhaltigkeits-Wiki für Kunstschaffende und einem Manifest für eine ökologisch-soziale Transformation in den Darstellenden Künsten arbeiten.

Staffelübergabe in Wuppertal am 7. Mai im Pina Bausch Zentrum under constrcution underdogs and role models

Eine Aktion der AG Arts in Action des Performing for Future-Netzwerkes der Darstellenden Künste

< zurück zur Startseite